Generalstabschef Franz Halder und  der militärische Widerstand

Franz Halder, Generalstabschef des Oberkommandos des Heeres, war nur 1938 zum Staatsstreich bereit. Im Folgenden ließ er sich von Hitler zu dessen Werkzeug machen, der sich nur auf das bloße Ausüben seiner militärischen Aufgaben beschränkte. 

Der 20. Juli 1944 und die Vergangenheitsbewältigung in der Bundesrepublik Deutschland

Die Deutschen brauchten lange, um sich mit dem Widerstand gegen Hitler auseinanderzusetzen. Er war eine Frage zur eigenen Verantwortung und wurde zu einem Kristallationspunkt der des nationalen Erinnerns.  Im Nachkriegsdeutschland fiel die Erinnerung an den deutschen Widerstand zunächst einmal schwer. Einerseits, weil das von den Alliierten Besatzern nicht so gewünscht war, anderseits, weil die Beschäftigung mit... Weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: